Freitag, 13. Jänner 2023 Neues Jahr, neue Ideen: Was sich 2023 ändert!

Liebe Boogiehasen!

Ein schönes, herausforderndes, spannendes Jahr 2022 ist zu Ende gegangen und ein neues Jahr wartet bereits auf uns. Bei allen, die bei unserer Neujahrsparty mitgefeiert haben, konnten wir uns schon persönlich bedanken, an alle, die leider nicht dabei waren: Vielen Dank, dass ihr uns, den „Hasen“, treu bleibt oder neu zu uns gestoßen seid! Es macht uns viel Freude, gemeinsam mit euch zu trainieren, zu tanzen und einfach Spaß zu haben.

Für das kommende Jahr haben die Boogiehasen beschlossen, dass es, nach den durch die Corona Pandemie geprägten Jahren, wieder Zeit für einen Neuanfang ist. Wir haben uns dabei von einem Spruch Philip Rosenthals inspirieren lassen:

Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.

Ganz nach diesem Motto freuen wir uns, euch für das kommende Jahr einige Neuerungen im Verein und den Clubtrainings präsentieren zu können.

Clubtraining

Freies Training am 1. Dienstag

Unser Clubtraining ist der Ort, wo wir uns wöchentlich treffen, um neue Elemente und Techniken zu lernen und bestehende Kenntnisse zu perfektionieren. Damit die Festigung des Gelernten in Zukunft einen noch prominenteren Stellenwert bekommt, wird zukünftig am ersten Trainingsdienstag jeden Monats ein freies Training stattfinden. Dieses freie Training wird nicht durch ein Trainerpaar geleitet, sondern soll allen Mitgliedern und Trainern als freie Übungsmöglichkeit mit bunt gemischter Boogiemusik dienen.

Restrukturierung der Inhaltstrainings

Alle anderen Trainingseinheiten eines Monats werden durch Trainer geleitet, das heißt, es wird immer einen Inputteil geben. Um die Übungszeit zu optimieren, wird der Inhalt aber auf 30-45 Minuten, also etwa die erste Trainingshälfte, begrenzt. Die restliche Zeit kann zum Üben entweder des neuen Inhaltes oder anderer Themen verwendet werden und die Trainer stehen für Fragen und Hilfestellungen zur Verfügung.

Monatsschwerpunkte

Zukünftig werden wir uns in den Inputtrainings jeden Monat einem anderen Schwerpunkt widmen. Dieser wird im internen Bereich auf der Homepage für das aktuelle Monat angezeigt. Dadurch wollen wir die Möglichkeit nutzen, ein Thema länger zu behandeln und verschiedene Aspekte hervorzuheben. Außerdem sollte für euch dann ein „roter Faden“ erkennbar sein.

Für den Jänner ist das Motto: „Jazz Moves“ – lasst euch überraschen, was sich dahinter verbirgt  .

Buddy System

Wir sind immer stolz, wenn sich Tänzer entscheiden, Mitglied bei den Boogiehasen zu werden. Um den Einstieg in Zukunft noch leichter und angenehmer zu gestalten, werden wir jedem neuen Tanzpaar einen Buddy oder ein Buddypaar zuweisen. Dieses ist der erste Ansprechpartner für Fragen der neuen Mitglieder und sorgt dafür, dass die neuen Hasen von Anfang an alle Infos zu Aktivitäten, Tanzrunden und sonstigen Unternehmungen erhalten.

Sollte ein „alter Hase“ Lust haben, auch Buddy zu werden, dann meldet euch bitte bei den Aigners oder einem Trainer. Wir freuen uns über eure Unterstützung.

Spezial-Trainings

Neben den fixen dienstäglichen Clubtrainings gibt es immer wieder Spezialthemen, die wir euch gerne in den neuen Spezial-Trainings zusätzlich anbieten möchten. Diese Trainings können Boogie-spezifisch sein, sich aber zum Beispiel auch anderen Swingtänzen widmen. Die Teilnahme ist für aktive Mitglieder kostenlos möglich.

Das erste Training ist am Sonntag, 15.Jänner 2023 um 19 Uhr im Turnsaal im 21. Bezirk. Dort werden uns Leo und Regina in die Welt des Fast Boogie entführen und Tipps und Tricks für den Umgang mit schneller Musik geben.

Solltet ihr Ideen oder Wünsche für weitere Spezialthemen haben, gebt uns gerne Bescheid.

Arbeitsgruppen

Frei nach dem Motto „Viele Hände, schnelles Ende“ können für interessante Projekte oder Vereinsthemen zukünftig Arbeitsgruppen gegründet werden. Dort können Mitglieder gemeinsam tätig sein, um Themen und Ideen voranzubringen. Natürlich gibt es inhaltliche Unterstützung vom Verein, und je nach Thema ist es auch möglich, ein Budget zu erhalten.

Welche Themen könnten in solchen Arbeitsgruppen behandelt werden?

  • Events (Punschen, Fußball, Heuriger, …)
  • Organisation von Workshops oder Veranstaltungen
  • Ausarbeitung von Konzepten für Verbesserungen/Veränderungen im Club
  • Social Media Aktionen

Eine Arbeitsgruppe wurde bereits von Peter und Gitti Blaha ins Leben gerufen – Die Arbeitsgruppe „Party“. Diese hat es sich zur Aufgabe gemacht, wieder einmal einen Boogieabend zu organisieren. Da dies eine sehr große Aufgabe für nur zwei Leute ist, freuen sich die beiden, wenn jemand sie dabei aktiv (Mitarbeit in der Gruppe) oder passiv (z.B. Weiterleiten von vielversprechenden Locations) unterstützt.

Auch hier gilt: Wenn ihr Interesse daran habt, die Themen, die euch besonders am Herzen liegen, mit Clubunterstützung umzusetzen, meldet euch bitte bei uns  .

 

Wir hoffen, mit den oben genannten Änderungen, ein noch besseres Trainingsangebot bieten zu können, vor allem aber, dass wir als Boogiehasen noch enger zusammenwachsen und auch außerhalb der Trainings viele schöne (Tanz-)Momente miteinander verbringen. Zuletzt ist nur noch zu sagen: Schön, dass ihr Boogiehasen seid, wir freuen uns auf das kommende Jahr mit euch.